Die EZB-Bankenaufsicht unterstützt den Finanzsektor im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Krise.

Die historische Panik an den weltweiten Aktienmärkten hat einigen der größten Investmentbanken zusätzliche Erträge beschert.

Bankhäuser wie die spanische Santander oder auch die Deutsche Bank verteilten wichtige Mitarbeiter auf mehrere Standorte. So hat die Deutsche Bank ihr Handelsteam zweigeteilt, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren und den wichtigen Wertpapierhandel zu sichern.

Der ohnehin angeschlagenen italienischen Wirtschaft droht durch die strengen Maßnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus erheblicher Schaden. Die Wirtschaftsleistung liege derzeit täglich um 10 bis 15 % unter ihrem normalen Niveau.

Lange wurde spekuliert, nun ist es amtlich - die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel arbeitet derzeit an einem digitalen Euro sowie 16 weiteren offiziellen Kryptowährungen. Dies geht aus dem neuesten Quartalsbericht des Finanzhauses hervor.

Die deutsche Industrie hat im Januar trotz der Sorgen wegen der Ausbreitung des Coronavirus das größte Auftragsplus seit 5 1/2 Jahren geschafft.

Die US-Notenbank hat mit einer vom Timing her sehr überraschenden Leitzinssenkung auf die Coronavirus-Epidemie reagiert.