Angemeldete Nutzer erhalten diesen Artikel heute im Rahmen unserer Marktinformationen per E-Mail. Nicht angemeldete Nutzer können sich durch einen Klick auf diesen Link für die Marktinformationen anmelden.

Auch wenn sich nach und nach das gesellschaftliche Leben normalisiert, werden uns die Folgen der Corona-Epidemie noch lange beschäftigen, sagt der deutsche Ökonom Daniel Stelter - selbst wenn sich die Wirtschaft wieder erholt.

Die Autoindustrie ist ein Prunkstück der deutschen Wirtschaft - und derzeit meilenweit von früheren Erfolgen entfernt. Käufer halten sich zurück. Aufträge bleiben somit vielfach aus. In der Folge werden seit Jahresbeginn so wenig Pkw gebaut wie seit fast einem halben Jahrhundert nicht.

Die sogenannten Wirtschaftsweisen werden ihre im März aufgestellte Konjunkturprognose für Deutschland angesichts der inzwischen größeren Ausmaße der Corona-Pandemie nach unten korrigieren.

Die Wirtschaft Italiens ist im ersten Quartal noch stärker eingebrochen als bisher bekannt.

Die Umsatzsteuereinnahmen in Deutschland brachen im April um 48,1 % ein.

Das geht aus dem veröffentlichten Arbeitsbericht von Ministerpräsident Li Keqiang hervor. Seit 1990 hatte die Regierung jeweils zu Beginn der jährlichen Sitzung des Nationalen Volkskongresses in Peking einen Zielwert für das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts genannt.