Das US-Handelsdefizit bei Gütern verschlechterte sich im Jahr 2020 um 6 % auf US-$ 916 Mrd., den größten und schlechtesten Wert aller Zeiten.

Erstmals hat die Volksrepublik China die USA als wichtigsten Handelspartner der EU abgelöst, wie die Statistikbehörde Eurostat mitteilte.

Die Verschuldung der US-Regierung wird in diesem Jahr einer Prognose zufolge die Wirtschaftsleistung des Landes übersteigen.

Während der Stellenaufbau mit 50.000 (und Revisionen der Vormonate um 160.000 nach unten) enttäuschte, kann die auf 6,3% gefallene Arbeitslosenquote als erfreulich bezeichnet werden.

Die Corona-Krise hat im vergangenen Jahr tiefe Löcher in die deutsche Exportbilanz gerissen. Die Warenausfuhren brachen im Vergleich zu 2019 um 9,3 % auf € 1.204,7 Milliarden ein, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Die deutsche Industrie hat zum Jahresende 2020 einen überraschend starken Dämpfer beim Auftragseingang erhalten.

Auch nach ihrer letzten Sitzung hält die US-Federal Reserve ihre expansiven Maßnahmen komplett bei.

Marktinformationen-Archiv