Für August 2022 weist die EU im internationalen Warenverkehr ein Rekorddefizit in Höhe von € 64,7 Milliarden aus.

In den ersten acht Monaten 2022 waren es € 309,6 Milliarden, nach einem Überschuss von € 91,8 Milliarden im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die EU wird zur Defizitzone, sie hat immer weniger zu bieten und muss einen immer höheren finanziellen Aufwand betreiben an Energie und Rohstoffe zu kommen, nichts womit sich eine Industriegesellschaft erfolgreich am Leben halten kann.

 

Marktinformationen-Archiv