Die Inflationsrate in der Eurozone hat im Juni ein weiteres Rekordhoch erreicht. Der HVPI kletterte um 8,6% Y/Y (und 0,5% M/M). Die Kerninflation liegt bei 3,7%.

Im Juni waren es neben den stark angestiegenen Energiepreisen (41,9% Y/Y) auch die restlichen Komponenten, die zu dem hohen Gesamtanstieg führten. Dies wird den Druck auf die EZB, die Zinswende zügig zu vollziehen und die Zinsen um mehr als 25bp anzuheben, weiter erhöhen.

Marktinformationen-Archiv