Die deutsche Industrie hat ihre Produktion im Mai erneut eingeschränkt. Gegenüber dem Vormonat sei die Gesamtherstellung um 0,3 % gefallen, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit.

Analysten hatten hingegen mit einem Zuwachs von im Schnitt 0,5 % gerechnet. Der Rücksetzer folgt auf einen Rückgang im Vormonat. Allerdings fällt die Entwicklung im April nach neuen Daten nicht so schwach aus wie ursprünglich gedacht. Gegenüber dem coronabedingt sehr schwachen Vorjahresmonat stieg die Produktion im Mai deutlich um 17,3 %.

Marktinformationen-Archiv