Die Wirtschaft in Österreich ist laut vorläufigen Berechnungen von Statistik Austria im 2. Quartal 2020 gegenüber dem Vorquartal real (saison- und arbeitstagbereinigt) um 12,1% eingebrochen.

Im Vergleich zum 2. Quartal 2019 wurde ein realer Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 14,3% verzeichnet. Die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie wirkten sich auf nahezu alle volkswirtschaftlichen Kenngrößen aus. Im Jahr 2019 war die österreichische Wirtschaft noch um 1,4% (real) gewachsen. Im Vergleich zu den Vorjahren (2017: +2,4%; 2018: +2,6%) hatte sich die Dynamik des Wachstums aber bereits deutlich abgeschwächt.