In Deutschland sind die Lebensmittelpreise im Juni mit 4,4 % deutlich schneller gestiegen als der gesamte Verbraucherpreisindex mit 0,9 %.

Verantwortlich dafür waren im wesentlichen die stark gesunkenen Energiepreise (-6,2 %). Die 4,4 % sind zwar im Vergleich zu 4,5 % im Mai und 4,8 % im April ein leichter Rückgang, in den vergangenen fünf Jahren hat der Anstieg der Lebensmittelpreise jedoch nie auch nur annäherend drei Monate in Folge 4 % oder mehr betragen.