Die Umsatzsteuereinnahmen in Deutschland brachen im April um 48,1 % ein.

Auch bei einigen anderen Steuerarten sieht es gruselig aus, die Einnahmen aus der Luftverkehrsteuer kollabierten um -95,2 %, auf € 4,3 Millionen. Die Alcopopsteuer brach um -37,8 % ein, die Alkoholsteuer um -10,3 %, die Stromsteuer um -8,1 %, die Sportwettsteuer um -90,0 % und die Biersteuer um -27,0 %.
Mittlerweile gibt es Konsensschätzungen, die von einem BIP-Einbruch von -9,0 % im 2. Quartal ausgehen, selbst das könnte betrachtet anhand der Steuereinnahmen des Staates noch zu optimistisch sein.