Der ifo-Geschäftsklimaindex ist im April auf ein Rekordtief von 74,3 Punkten gesunken.

Sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die Geschäftserwartungen sind wegen der zur Eindämmung der Pandemie ergriffenen Maßnahmen regelrecht abgestürzt. Nennenswerte sektorale Differenzierungen sind bereits jetzt fast nicht mehr möglich. Auf breiter Front ist die wirtschaftliche Aktivität in den vergangenen Wochen eingebrochen, teilweise gar ganz zum Erliegen gekommen. Trotz aller Prognoseschwierigkeiten bestätigt sich, dass wir uns inmitten der schärfsten konjunkturellen Krise seit dem zweiten Weltkrieg befinden.