"Wir befinden uns im Krieg", so interpretierte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron den Ausbruch der Corona-Pandemie. Er wird recht behalten.

Aber nicht allein im Hinblick auf die Pandemie, sondern auch wegen der noch vor uns befindlichen Lastenverteilung in Europa - weshalb Macron vergangene Woche nachgelegt hat: mit einem Appell an die deutsche Solidarität. Noch dicker geht es nimmer, und dann kommt Ungemach auf Deutschland zu. Denn die anderen EU- und speziell die Euro-Länder werden die Solidarität gemeinsam einfordern. Sobald in dieser Phase außerdem die USA - aus welchen vorgeschobenen Gründen auch immer - Druck auf Deutschland ausüben werden, dürfte allen klar sein, was nicht zuletzt die folgenschwere Volksverdummung durch den deutschen Finanzminister angerichtet hat. Bei so einer Atmosphäre ist es kaum noch verwunderlich, dass immer mehr verunsicherte Menschen ins Gold flüchten.