Im US-Kongress zirkuliert ein Gesetzentwurf, der Absprachen zur Ölproduktion als illegal bezeichnet.

Im Förderland Saudi-Arabien sorgen die Pläne für Unruhe. Insidern zufolge droht das Königreich nun damit, seine Ölgeschäfte vom Dollar abzukoppeln. Saudi-Arabien droht den USA Insidern zufolge damit, bei Ölgeschäften künftig den Dollar als Zahlungsmittel abzulösen. Die Verkäufe könnten in anderen Währungen abgewickelt werden, sagten drei mit der saudi-arabischen Energiepolitik vertraute Personen. Die Erwägungen seien bereits mit anderen Opec-Ländern diskutiert und den USA übermittelt worden.