Regelbruch ist in der EU mittlerweile selbst zur Regel geworden. Mangels demokratischer Kontroll- und Sanktionsmöglichkeiten scheinen nicht wenige EU-Funktionäre zu glauben, machen und tun zu können, was sie wollen. Ihre Handlungen sind dabei in ihrer Wirkung stets gegen die große Mehrheit der EU-Bürger gerichtet und wirken zugunsten weniger, die man getrost als "internationale Oligarchen“ bezeichnen kann.

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing fordert in seiner Funktion als Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken wieder mehr privatwirtschaftliche Lösungen: „Staatsgeld war als Akutmedizin für die Wirtschaft während der Pandemie richtig, darf aber nicht zur Droge werden.“

Kanzlerin Merkel kündigte an, dass Deutschland und die EU darauf reagieren würden, wenn Russland seinen Gastransit durch die Ukraine stoppen sollte. Das Land müsse ein Transitland bleiben, sagte sie bei einer Pressekonferenz mit Präsident Biden.

Als besonders temperaturbeständiges, korrosionsfestes Metall ist Nickel neben Rohstoffen wie Eisen und Titan der wichtigste Grundstoff zur Herstellung von rostfreiem, hitzebeständigem Edelstahl, der üblicherweise zu rund 10 % aus Nickel besteht.

Die Deutschen werden trotz Corona-Krise immer reicher. Im ersten Quartal 2021 nahm das Geldvermögen der Privathaushalte um € 192 Milliarden auf den neuen Rekordwert von € 7,14 Billionen zu, wie die Bundesbank mitteilte. Zum ersten Mal wurde damit die Schwelle von sieben Billionen Euro übertroffen.

Europas Währungshüter machen den nächsten Schritt auf dem Weg zur möglichen Einführung eines digitalen Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) beschloss in eine zweijährige Untersuchungsphase für eine Digitalwährung einzutreten.

Mit dem Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland soll ein Exempel statuiert werden: Es ist der dreisteste von vielen Akten, mit denen die EU-Zentrale sich jene Souveränität aneignen will, die gemäß den EU-Verträgen bei den Mitgliedsstaaten liegt.

Marktinformationen-Archiv