Die EU-Kommission hat für Kroatien den Weg frei gemacht, die Gemeinschaftswährung Euro einzuführen. Zu der Entscheidung hat eine abschließende Bewertung der EU-Kommission geführt.

Über € 300 Millionen kosten neue Gesetze die Landwirtschaft allein im Jahr 2020/2021. Damit ist sie zum zweiten Jahr in Folge die am stärksten von Regulierung betroffene Branche in Deutschland.

Vor den gro?n Häfen der Welt stauen sich die Containerschiffe. Häfen sind zu Nadelöhren in der Logistikkette geworden. Was das für die Arbeit im Hafen bedeutet, zeigt ein Besuch in Deutschlands grösstem Containerhafen in Hamburg.

Die Ampel-Koalition will in ihrem ersten vollen Regierungsjahr fast € 140 Milliarden neue Schulden aufnehmen. Das ergaben die abschließenden Beratungen des Haushaltsausschusses.

In einem durchgesickerten Strategiepapier fordert die EU-Kommission die Mitgliedstaaten auf, ihre Vorbereitungen für eine „vollständige Unterbrechung der russischen Gaslieferungen“ zu verstärken, um für einen „Versorgungsschock“ gerüstet zu sein.

Im Gegensatz zu anderen Notenbanken steuert die Europäische Zentralbank (EZB) offenbar nicht auf größere Zinsschritte zu. Eine Erhöhung um 0,5 Prozentpunkte sei zum jetzigen Zeitpunkt nicht Konsens im EZB-Rat, sagte Frankreichs Notenbankchef Francois Villeroy de Gallhau auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos dem Nachrichtensender Bloomberg TV.

Wegen der wirtschaftlichen Unsicherheiten im Ukraine-Krieg will die EU-Kommission die gemeinsamen Schuldenregeln zunächst noch bis Ende des kommenden Jahres aussetzen, ein Jahr länger als bisher geplant.

Marktinformationen-Archiv