Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte laut Direktorin Isabel Schnabel auf ihrer nächsten Sitzung im Dezember als Antwort auf die andauernde Coronakrise die Zinsen nochmals senken.

Weniger als eine Milliarde Euro an Corona-Hilfen fließen bisher an kleine und mittlere Unternehmen. Dabei steht ein um ein Vielfaches höherer Betrag zur Verfügung.

Die Wirtschaft der Eurozone hat sich im Sommer wie erwartet sehr rasant von dem Coronaschock im Frühjahr erholt.

Banken verlangen von Kunden fast 10 % Zinsen, wenn deren Konto ins Minus rutscht, zeigt eine neue Studie von Verbraucherschützern. Trotz aller Klagen der deutschen Banken über die Negativzinsen, die die EZB von ihnen verlangt, steht der Sektor gut da, zeigte die Zentralbank in ihrem Monatsbericht.

Der Bund der Steuerzahler hat Geldverschwendung deutscher Behörden angeprangert und auch den aus seiner Sicht zu teuren Kohleausstieg kritisiert.

Die Bundesbank rechnet wegen der Corona-Krise mit einer Verschlechterung der Ertragslage deutscher Banken.

Weil in den Geldhäusern kaum einer mit einem neuen Lockdown gerechnet hat, steigt jetzt die Risikovorsorge stärker an als erwartet.

Marktinformationen-Archiv