Samstag, 21.09.2013

Reederei MSC erweitert ihre Seehafenhinterlandverkehre mit Hilfe der Schiene auch nach Süddeutschland.

Wie kürzlich bekannt wurde, weitet die Reederei Mediterranean Shipping Company (MSC) ihre Seehafenhinterlandverkehre mit Hilfe der Schiene auch auf Süddeutschland aus.

Die HHLA-Bahntochter Metrans wird ab Mitte des Monats eine sogenannte Ganzzugverbindung nach Nürnberg und München von den norddeutschen Häfen Hamburg und Bremerhaven anbieten. 

Wie schon zu erwarten war, wird die Schiene bei der Verteilung der Waren von den internationalen Häfen immer wichtiger. Hier kann sich auch für Privatinvestoren eine Möglichkeit bieten, in diesem interessanten Wachstumsmarkt "Rail" zu investieren. Bei Interesse ihrerseits sprechen Sie mich an, 04102 - 977 8000.

Autor: Marc Philipp Brandl

Marktinformationen-Archiv