Von der chinesischen Landesfläche von 960 Mio. Hektar werden ca. 645 Mio. Hektar land- und forstwirtschaftlich genutzt, davon lediglich 134 Mio. Hektar als Ackerland. Das sind rund 7 bis 10 % des weltweiten Ackerlandes.

Mit einer Bevölkerung von 1,4 Milliarde Menschen (Stand 2020) leben dort fast 20 % der Weltbevölkerung (im Jahr 2022 fast 8 Milliarden Menschen). Im Vergleich dazu haben die USA mehr als 151 Millionen Hektar Ackerland und eine Bevölkerung von 329,5 Millionen. Um seine Bevölkerung zu ernähren, erwirbt Peking deshalb in großem Umfang landwirtschaftliche Nutzfläche im Ausland. Dies stelle sowohl eine ernsthafte wirtschaftliche Herausforderung als auch ein Sicherheitsrisiko für die USA dar, warnte kürzlich die Kommission zur Überprüfung der Wirtschafts- und Sicherheitslage zwischen den USA und China (U.S.-China Economic and Security Review Commission, USCC) in einem Bericht.

Marktinformationen-Archiv