"Die Firmen in Deutschland und China werden sich durch die Kriegsspiele der Politiker nicht auseinanderdividieren lassen. Die Russland-Sanktionen hat man mitgetragen. Ein ähnliches Vorgehen gegenüber China aber berührt den Kern vom Kern des deutschen Geschäftsmodells." so die Äußerungen von Herbert Diess auf der VW-Hauptversammlung.

Diese Äußerungen darf die politische Klasse als höfliche Form der Kampfansage verstehen. Der frühzeitige Abgesang auf das Modell ‚Wandel durch Handel‘ greift zu kurz. Blockbildung kann nicht unsere Antwort sein. Was nutzt es uns, wenn wir eine Art Schulterschluss mit den Chinesen vollführen (und die Chinesen vielleicht auch mit uns), wenn wir die von den Chinesen erworbenen Vorprodukte mangels Gas nicht weiter verarbeiten können?

Marktinformationen-Archiv