Deutschland droht ein Bibber-Winter wie selten zuvor und das auf Kosten der Verbraucher: Ein Durchschnittshaushalt zahlt (Preisstand August) in diesem Jahr € 4063 für Energie (Heizung, Strom, Sprit). 2020 waren es € 3411. Mehrkosten: € 652!

Ein Anstieg um satte 19 %, errechneten die Tarifwächter von Verivox! Viele Staaten haben schon begonnen, die Folgen des Preisanstiegs für Verbraucher zu lindern: Frankreich verteilt „Energieschecks“ (€ 100) an 6 Millionen bedürftige Haushalte. Spanien und Italien haben die Mehrwertsteuer für Energieträger (Strom, Gas) gesenkt, verteilen Milliarden-Hilfen an betroffene Familien und Klein-Unternehmen. UND DEUTSCHLAND? Hierzulande diskutiert die Politik vor allem über noch höhere Steuern und CO2-Abgaben für fossile Brennstoffe wie Öl und Gas!

Marktinformationen-Archiv