Die Weizenpreise sind am Terminmarkt um € 10 auf knapp € 250 je Tonne gestiegen. Auslöser waren weitere Korrekturen an den Erntemengen – in der EU, in Kanada und auch in Russland. Am Schwarzen Meer erwartet man witterungsbedingt zudem eine kleinere Anbaufläche bei Winterweizen.

Der vordere Dezember-Weizen wurde am europäischen Terminmarkt mit knapp € 248 je Tonne gehandelt und der nachfolgende März-Termin 2022 notierte bei € 244. Für die Ernte 2022 wurden am Terminmarkt Preise von knapp € 219 angezeigt. Am Großmarkt und Exporthafen Hamburg wurde der Brotweizen mit € 249 Euro je Tonne notiert. Für die Anlieferung im Dezember wurden in Hamburg € 254 je Tonne geboten.

Marktinformationen-Archiv