Wie kein anderes Land der Welt schreitet China mit der Einführung einer staatlichen digitalen Ausgabe seiner Währung Yuan Renminbi voran. Bereits mehr als 500.000 Personen können das Geld in einer Pilotphase nutzen, später sollen es alle sein.

Und China setzt überdies darauf, dass das neue Geld auch international Anwendung findet. Chinas Vorgehen ist ein Schock für die Notenbanken weltweit, und es droht zu einem neuen Wettlauf der Währungen zu führen. Einfach zu benutzendes, von einer Großmacht gestütztes Geld könnte andere Währungen zumindest teilweise verdrängen, so die Befürchtung. In den USA sorgt Chinas digitales Geld dagegen seit Wochen für Unruhe. Dort befürchtet man eine Schwächung der internationalen Führungsrolle des Dollars. Die Macht über das Geld hat auch eine große strategische Bedeutung. Deshalb haben die siegreichen Amerikaner nach dem Zweiten Weltkrieg ganz gezielt auch auf politischem Weg ihrem Dollar weltweite Dominanz verschafft.

Marktinformationen-Archiv