Die Kliniken in Deutschland haben im Januar 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat € 1,8 Milliarden weniger eingenommen, was etwa einem Rückgang von 20 % entspricht.

Das geht aus einer Erhebung der Deutschen Krankenhausgesellschaft hervor, über deren Ergebnisse das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" berichtet. In normalen Zeiten nehmen die Krankenhäuser bundesweit von Monat zu Monat schwankend etwa € 8 Milliarden pro Monat ein. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat die Umfrage unter allen ihren 16 Landesverbänden erhoben. Kaum zu verstehen!? Wir befinden uns angeblich in der fürchterlichsten aller Pandemien von nationaler Tragweite, aber Kliniken haben landesweit Erlösrückgänge? Sind da etwa die Kassen bereits leer oder hat der Mammon andere Kanäle gefunden!?

Marktinformationen-Archiv