Während die Inflationsrate seit Jahren kaum Preissteigerungen für Deutschland anzeigt, sind einige Grundnahrungsmittel spürbar teurer geworden. Ausgerechnet gesunde Lebensmittel sind betroffen.

Die Linken-Politikerin Sabine Zimmermann warnt vor einer "sozialen Katastrophe". Die Preise für Nahrungsmittel waren im Jahr 2020 (berücksichtigt ist der Zeitraum von Januar bis November) um 24 % höher als im Jahr 2010, im Vergleich zu 2015 um 9,8 %, zu 2019 betrug die Steigerung 2,5 %. Noch deutlicher war es bei Obst und Fleisch. Fisch, Fischwaren und Meeresfrüchte legten sogar um 30,9 % zu. Obst war im Jahr 2020 um 39,5 % teurer als 2010, Fleisch und Fleischwaren kosteten 2020 rund 28,7 % mehr als 2010, 6,2 % mehr als 2019.

Marktinformationen-Archiv