Das Land halte die Note „AAA/A-1+“ mit einem stabilen Ausblick, teilte das US-Unternehmen dieser Tage mit.

S&P geht davon aus, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach dem scharfen Rückgang im zweiten Quartal frühestens Ende 2021 auf das Niveau von 2019 zurückkehren werde. „Wir gehen nun davon aus, dass das reale BIP Deutschlands 2020 um 5,4 % sinken wird, bevor es sich 2021 um 4,7 % erholt.“ Ökonomen sind sich weitestgehend einig: Deutschland kommt besser durch die Wirtschaftskrise als erwartet.