Die EZB beschließt das PEPP (Pandemic Emergency Purchase Programme) im Volumen von € 750 Milliarden und erhöht das Limit für alle Anleihe-Kaufprogramme auf € 1.100 Milliarden.

Mit dem Programm werden praktisch alle Beschränkungen für Anleihekäufe beseitigt. Die EZB kann jetzt alle Anleihen eines Landes mit jeder Laufzeit kaufen. Bisher waren die Käufe auf Anleihen im Volumen von bis zu 33% der ausstehenden Anleihen und mit einer Laufzeit von über 12 Monaten beschränkt.