Montag, 21.04.2013 

Ist das neue Container-Investment-Angebot eines Hamburger Emissionshauses interessant?

Ein etabliertes Emissionshaus brachte erst kürzlich ein neues Angebot zur Finanzierung von Containern auf den Markt.

Bei diesem neuen Direktinvestment-Angebot sollen 20-Fuß-Standardcontainer finanziert werden. Ein Container wird den Anlegern zu einem Preis von USD 2.300 angeboten, wobei die Mindestabnahme vier Container beträgt. Ab dem elften Container erhält man für den Kauf einen Rabatt auf den Kaufpreis. Dieses Investment ist für eine Laufzeit von drei Jahren ausgelegt und bietet dem Anleger eine Rendite (IRR) vor Steuern von 4,27 % p.a. bzw. 3,15 % nach Steuern. Zu seinem neuen Produkt sagte der Geschäftsführer des Unternehmens: "Der Trend zum Leasing hält an. Die Containervermieter ordern das dritte Jahr in Folge mehr Container als die Reedereien“. Der Hauptgrund für diese Vorgehensweise ist die derzeit wenig vorhandene Liquidität bei vielen Reedereien. Deshalb mieten die Reedereien die Container lieber, als sie zu kaufen.

Das Container-Investments in den letzten 38 Jahren eine relativ ruhige Kapitalanlage mit einer interessanten Rendite und einer gleichzeitig kurzen Laufzeit waren, hat bereits ein großer Marktteilnehmer bewiesen. Zu ermitteln, welcher Anbieter für den Anleger jedoch der günstigte ist, dabei kann vielleicht der Vergleich auf meiner Homepage helfen. Durch Klicken auf diesen Link kommen Sie direkt zu dem Vergleich der Containerinvestments.

Autor: Marc Philipp Brandl

Marktinformationen-Archiv