Dienstag, 22.01.2013

Trotz des großen Erfolges von Airbus 2012 überholt Boeing das Unternehmen.

Bezogen auf die Bestellung und die Auslieferung überholte Boeing seit langer Zeit einmal wieder seinen europäischen Konkurrenten Airbus.

Airbus hat nach wie vor Probleme mit dem A380. Auch wenn man die Pannen beim Prestigeprojekt von Boeing, dem Dreamliner mit berücksichtigt, ändert sich die Situation nicht. Trotz aller Schwierigkeiten verzeichnete Airbus im Jahr 2012 ein Rekordjahr. Es wurden 580 Flugzeuge übergeben, das war ein neuer Rekord, denn im Jahr 2011 wurden nur 534 Maschinen ausgeliefert. Boeing lieferte im Jahr 2012 rund 600 Flugzeuge aus. Sofern die Zahlen bestätigt werden sollten, ist das das erste Mal seit fünf Jahren, dass der US-Konzern Boeing Airbus bei den Verkäufen überflügelt.

Interessant ist, dass bei beiden Unternehmen die Bestellung von kleineren Flugzeugen dominiert. Boeing beispielsweise verkaufte sein Standardrumpfflugzeug 737 zu 93 %. Ähnlich ist die Situation bei Airbus. 89 % der Aufträge erfolgten für die Produktpalette A320. Aber auch mittelgroßen Modelle wie beispielsweise die Boeing 777 und der A330 waren nachgefragt. In dieser Größenordnung verzeichneten beide Hersteller rund 100 Aufträge.

Großraumflugzeuge wie der A380 waren hingegen nicht gefragt, und das obwohl für das Flugzeug im Verhältnis zum offiziellen Preis ein Rabatt von bis zu 50 % eingeräumt wird.

Offensichtlich sehen die internationalen Fluggesellschaften den größten Markt nicht bei den Großraumflugzeugen, sondern bei den kleineren bis mittelgroßen Modellen wie die Boeing 777 und den A330.

Autor: Marc Philipp Brandl