Der als Frühindikator für den britischen Immobilienmarkt geltende Index des RICS-Survey

(RICS: Royal Institute of Chartered Surveyors, der Index misst Preisentwicklung) sank deutlich, von 7 auf jetzt 1. Noch dramatischer wird diese Entwicklung, wenn man weiß, dass ein Stand von 8 Punkten prognostiziert war. Damit dürften die Aussichten für den britischen Immobilienmarkt so schlecht sein wie seit dem Frühjahr 2013 nicht mehr.